Asterix - Mundart

Originaltitel: Astérix
 
Verlag: Ehapa Verlag / Delta Verlag (Bd. 1-50)
Ehapa Comic Collection (Egmont vgs Verlag) (Bd. 51-61)
Ehapa Comic Collection (Egmont Verlagsgesellschaften) (Bd. 62-67)
Egmont Comic Collection (Egmont Verlagsgesellschaften) (ab Bd. 68)
Erschienen: Oktober 1995 - Erscheint noch
 
Format: Album
Vierfarbig
 
Genre: Humor
Stil: Funny
 
Bemerkungen: Dialekt-Versionen der bekannten Asterix-Abenteuer. mehr
 
Siehe auch: Asterix (Ehapa/Delta)
Asterix - Werkedition (Ehapa Comic Collection)
Asterix - Das Kultbuch (Ehapa)
Asterix - Gesamtausgabe (Ehapa)
Asterix & Obelix gegen Cäsar - Das Buch zum Film (Ehapa)
Asterix plaudert aus der Schule (Ehapa)
Asterix und Latraviata - Das Skizzenbuch (Ehapa)
Uderzo - Der weite Weg zu Asterix (Ehapa)
Uderzo - Von seinen Freunden gezeichnet (Ehapa)
Asterix - Die ultimative Edition (Ehapa)
 
Band: 62 - Die Sischel vun Gold (Saarländische Mundart)
Hardcover
 
Seiten: 48
 
Erscheinungsdatum: Mai 2007
ISBN: 978-3-7704-3124-3
 
Originaltitel: La serpe d'or
 
Herkunftsland: Frankreich / Belgien
 
Zeichner: Albert Uderzo
Texter: René Goscinny
Übersetzung: Peter Eckert, Monika Eckert
 
Bemerkungen: Düsseldorfer Mundart-Version des 5. Asterix-Albums »Die goldene Sichel«.
 
 
Inhalt: Die Sischel vun Gold

Es ist nun schon ein Weilchen her, seit die beiden ersten saarländischen Asterix-Bände die Mundart-Reihe bereicherten. Schon der 28. Band »Em Asterix sei groosi Tuur« und der 46. Band »Asterix im Aarmviehteaader«, übersetzt von Karin Peter, Horst Lang und Edith Braun, greifen eine sprachliche Besonderheit des Saarlandes auf: Die Gallier parlieren im rheinfränkischen Dialekt wie ca. zwei Drittel der Saarländer und die Römer im moselfränkischen. Diesen feinen Unterschied behält auch das neue Übersetzerteam Peter und Monika Eckert bei. Als kleinen Vorgeschmack geben wir hier die Vorstellung unserer gallischen Protagonisten in der neuen Saarlandversion zum Besten.

De Asterix, das is de Held in unserem Vázehlsches. E glään Kerlsche, allään schunn desweje immer mid dá Naas gans vòòre debei, awwer dezu noch e ausgemachder Schlaukobb. Wenn`s gefährlisch gebbd, werd immer er geschiggd. Dass`á so unheimlisch schdaag is, das kummd vun denne Zauwerdrobbe, wo de Druid Miraculix braud.

De Obelix is de diggschde Freind vum Asterix. Er machd Hinggelschdään; die sinn groos in Mode, weil má se, wie jeder wääs, iwwerall kann hinschdelle - unn manscher devun schdehd sogaa heid noch.
De Obelix is de äänsisch, wo känn Zauwerdrobbe muss dringge. Er is nämlisch als Kind in denne Dibbe gefall unn das reischd forr es ganse Läwe. Er sidd zwaa aus wie e rischdischer Waddsgligger, awwer eindlisch is`á e Lämmsche, wenn de`m nidd dumm kummschd.
 
 
 
Auch erschienen in: Asterix - Bd. 5 (Ehapa/Delta)
  Asterix - Werkedition - Bd. 5 (Ehapa Comic Collection)
ID = 92310

Neu-Preise

Ursprüngl. Coverpreis: 10.00 €  
Aktueller VK-Preis: 10.00 €  

Sammler-Preise

Zustand 0: 10.00 €  
Zustand 1: 6.50 €  
Zustand 2: 2.60 €  
Zustand 3: 1.30 €  
Zustand 4: 0.70 €